Navigation

1389 urkundliche Ersterwähnung der Burg im Besitz der von Egloffstein /
1498 letzte Belehnung durch die Leutenberger Landgrafen /
1525 Zerstörung der gesamten Burganlage im Bauernkrieg /
1563 Übergang der Reste der Niederburg an Christian von Hetzelsdorf /
1580 Überlassung der Burganteile aus dem Besitz der Witwe des Christian von Hetztelsdorf an das Hochstift Bamberg /
1803 Übergang der Ruine im Rahmen der Säkularisation an Bayern /
1839 und 1863 Instandsetzungsarbeiten an der Ruine /
1877 Burgruine in Privatbesitz /
1969/76/77 Sicherungsmaßnahmen an der Ruine /
2013 Entbuschung rund um die Burgruine

Hoch über dem Ort gelegen, zieht der mächtige Felsturm den Blick des Besuchers auf sich. Zwishen 1285 und 1333 ist Siboto (Seibot) 1. von Egloffstein nachweisbar: Wahrscheinlich ist er - oder auch sein Sohn Volland II. - der Erbauer der Burg Bärnfels, der Stifter der Bärnfelser Linie der Egloffstein und vermutlich der Namenspatron des Ortes aufgrund seines Familienwappens: schwarzer Bärenkopf auf silbernem Grund. Nach Vollands II Tod ging der Besitz von Bärnfels an seine beiden Söhne, Egloff 1. und Heinrich IV., über. Die Urkunde zeugt von einer Fehde bzw. dem Ausgang dieser Fehde, denn Konrad V. und seine Brüder Ulrich II. und Hans V. müssen die Niederburg öffnen und dem Landgrafen von Leuchtenberg zu Lehen auftragen. In Verlauf dieser Vehde wurde die Niederburg stark beschädigt und die Oberburg erheblich beschädigt.

Die letzte Stunde der Burg Bärnfels schlug im Bauernkrieg 1525. Der Egloffsteiner Vogt Kaspar Pirfal und aufgewiegelte Bauern zerstörten die Burg und setzten sie in Brand. Nach dem Tod Hans XI von Egloffstein, der aus der Linie Konrads V. von Egloffstein stammte, erlosch die Bärnfelser Linie und gelangte an die sog. Gaillenreuther Linie der von Egloffstein. Grundsätzlich darf davon ausgegangen werden, dass der etwa 10 m. hohe Dolomitfelsen der Grund für die Wahl des Standortes der Burg war: auf ihm stand der Bergfried, der "Bärenturm". Sichelförmig schmiegte sich die Hauptburg an ihn und weiter vorgelagert, die Vorburg, deren Ausdehnung einst ein 12 m breiter und zuletzt noch 2,5 bis 3 m tiefer Graben begrenzte und die Oberburg von der Unterburg trennte. Man erhielt zwar für die untere Burg eine Entschädigung, jedoch wurde die Burg nicht wieder aufgebaut. 1563 wurden die Reste der Niederburg, die in der Hand der Gaillenreuther Linie der von Egloffstein waren, verkauft. 1580 schließlich überließ die Witwe des Christian von Hetztelsdorf ihre Anteile an der Burg dem Hochstift Bamberg.

Die Ruine ist heute im Besitz der Familie von Egloffstein.
Im Rahmen einer Sanierung der Ruine im Jahre 1969 durch die damalige Gemeinde Bärnfels wurde die Anlage auch Besuchern zugänglich gemacht. Zwar ist der Weg über die Treppenanlage nicht jedermanns Sache; die Mühe wird jedoch durch einen herrlichen Ausblick und einem wunderbarem Rundblick über große Teile der Fränkischen Schweiz belohnt.

An der Außenmauer der Burgruine Bärnfels befand sich ein aus Stein gehauenes Wappen. Das Wappen dürfte aus der Zeit 1493 bis 1495 stammen und wurde anlässlich der Verbindung (Heirat) von Georg IV von Egloffstein und Gerhaus Haller angefertigt worden sein. Zu sehen waren die Wappen der Nürnberger Patritzierfamilie Haller von Hallerstein und das Egloffsteiner Wappen, ein schwarzer Bärenkopf auf silbernen Schild. Der Vater von Gerhaus Haller, Erhard Haller, wude 1433 von Kaiser Sigismund in Rom zum Ritter geschlagen, er erhielt vom Kaiser den Drachenorden.
Eine Nachbildung des Allianzwappens wird zur Zeit erstellt.

Öffnungszeiten

jetzt geöffnet


Montag 00:00 - 23:45
Dienstag 00:00 - 23:45
Mittwoch 00:00 - 23:45
Donnerstag 00:00 - 23:45
Freitag 00:00 - 23:45
Samstag 00:00 - 23:45
Sonntag 00:00 - 23:45

Eigenschaften

Ausstattung

h

Hunde erlaubt

Preisinfos

Preise

Kontakt

Tourist-Info Obertrubach

Betreiber

91286 Obertrubach, Teichstr. 5

+49 9245 988 0

+49 9245 98820

obertrubach@trubachtal.com

www.trubachtal.com

Parken

Parkplätze vorhanden

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

diese Seite teilen

Essen in der Nähe

Brotzeiten und kalte Gerichte,warme Gerichte und Menüs, Hausmannskost für Feste, Familienfeiern u.a. auf Bestellung, täglich ab 17 Uhr offen (wenn nicht bitte klingeln!).

ca. 0,1 km entfernt

Restaurant

91286 Obertrubach, Bärnfels-Burgstr. 12

Gasthof Bergschmied

Wir sind ein familiengeführter Gasthof in der wunderschönen Fränkischen Schweiz, ganz nahe an Nürnberg, Bayreuth und Bamberg. Ausbüxen zu uns heißt den Alltag zu Hause lassen!

ca. 0,3 km entfernt

Biergarten | Restaurant

geschlossen (öffnet 17:00 Uhr)

91286 Obertrubach, Bärnfels - Dorfstr. 38, Bärnfels

Gasthaus Drei Linden

Glutenfrei, Vegan, Vegetarisch

Fränkische Küche, Schaschlikschnitzel

ca. 0,3 km entfernt

Bar oder Pub | Biergarten | Restaurant

geschlossen

91286 Obertrubach, Bärnfels-Schulberg 7, Bärnfels

Gasthof Zur Einkehr

Fränkisch,national, einfach gut!

ca. 2,1 km entfernt

Restaurant

geschlossen

91286 Obertrubach, Hundsdorf 6, Hundsdorf

Gasthof Zum Signalstein

Vegetarisch, Regional

Wir bieten täglich frisches Brot, Backwaren und sind bekannt für unsere große Auswahl an Gebäck, Kuchen und Torten

ca. 2,2 km entfernt

Bäckerei | Café

geschlossen (öffnet 06:30 Uhr)

91286 Obertrubach, Pfarrer-Grieb-Weg 7

Cafe Bäckerei Müller

Herzlich Willkommen in unserem Familienbetrieb.

ca. 2,2 km entfernt

Gastro | Gästehaus | Gasthof

geschlossen (öffnet 11:00 Uhr)

91286 Obertrubach, Bergstr. 1

Gasthof Pension Fränkische Schweiz

Herzlich willkommen in der alten Posthalterei!

ca. 2,2 km entfernt

Restaurant

geschlossen

91286 Obertrubach, Trubachtalstr. 1

Gasthof Alte Post

Hier ist der Gast noch König

ca. 3,0 km entfernt

Restaurant

geschlossen (öffnet 11:30 Uhr)

91286 Obertrubach, Reichelsmühle 5, Reichelsmühle

Gasthof Treiber

Vegetarisch, Regional

Der Treffpunkt für Kletterer, Wanderer und Radfahrer im TrubachtalKleiner Imbiss, Kaffeeterrasse, selbstgebackene Kuchen und Hausgebäck nach Saison

ca. 4,2 km entfernt

Café

geschlossen

91286 Obertrubach, Wolfsberg 43

Gasthaus Eichler, Zeltplatz

ca. 4,8 km entfernt

Bar oder Pub | Biergarten

geschlossen

91286 Obertrubach, Untertrubach 33

Bierstube Kerchalöchla

Regional

ca. 5,8 km entfernt

Restaurant

geschlossen (öffnet 11:00 Uhr)

91349 Egloffstein, Schlehenmühle 2

Gasthof Boderschmo

Hier können Sie in Ruhe das Essen genießen und dabei entspannen!

ca. 6,1 km entfernt

Restaurant

geschlossen (öffnet 11:30 Uhr)

91349 Egloffstein, Schlehenmühle 1, Schlehenmühle

Gasthof Schlehenmühle

Fränkisch, Vegetarisch, Regional

Wohlfühlen und gut essen, das erwartet Sie im Gasthof-Hotel zur Post. Fränkisch, traditionell und gesunde Trends sind dem Team in der Küche wichtig.

ca. 6,2 km entfernt

Kontaktmöglichkeit | Gastro | Gasthof

geschlossen (öffnet 10:00 Uhr)

91349 Egloffstein, Talstr. 8

Gasthof zur Post

Feinkost, Vegan, Vegetarisch, Deutsch

Kuchen nach Mutter´s Rezept & fränkische Hausmannskost

ca. 6,3 km entfernt

Restaurant

geschlossen

91349 Egloffstein, Mostviel 4

Gasthof "Schlossblick"

Eine der schönsten und größten Rodelanlagen in Bayern. Neben dem Frankenbob und Frankenrodel gibt mit dem Hexenbesen, Skywalk und Höhenerlebnisweg viele weitere Spaßmöglichkeiten - vor allem für Kinder. Der reinste Freizeitpark

ca. 7,1 km entfernt

Freizeitpark | Gastro | Spielplatz | Rodeln | Aussichtspunkt/-turm

geschlossen (öffnet 10:00 Uhr)

91278 Pottenstein, Am Langen Berg 50

Erlebnisfelsen Pottenstein (Sommerrodelbahnen, Skywalk, Hexenbesen u.v.m.)

Unterkünfte in der Nähe

ca. 0,2 km entfernt

Gästehaus | Gasthof

91286 Obertrubach, Bärnfels-Dorfstr. 24

Gțțțț

Gästehaus Brütting

buchen
Herzlich willkommen in unserer 4* Ferienwohnung, im Wander- und Kletterparadies Trubachtal. Die Schönheit der Natur und die Ruhe bei Ihren Unternehmungen genießen, dazu laden wir ein.

ca. 0,3 km entfernt

Ferienwohnung (Betrieb)

91286 Obertrubach, Bärnfels-Hauptstr. 6

FȚȚȚȚ

Ferienwohnung Apfelblüte

buchen
Unser Gasthof befindet sich in Bärnfels, ist zentral aber ruhig gelegen und wird als Familienbetrieb geführt. Abwechslungsreiche fränkische Küche, erweitertes Frühstück bzw. Frühstücksbuffet, bei Halbpension Menüwahl. Fernsehstüberl, Kinderspielplatz, Liegewiese, Sonnenterrasse, Zimmer DU/WC u...

ca. 0,4 km entfernt

Gasthof

91286 Obertrubach, Bärnfels-Schulberg 7

Gasthof Pension Zur Einkehr

ca. 0,7 km entfernt

Ferienwohnung (Betrieb)

91286 Obertrubach, Bärnfels-Dorfstr. 27

Ferienwohnung Röhrer

buchen
Ferienhaus zur alleinigen Nutzung in Südhanglage mit wunderschönem Blick ins Tal. Ess-Wohnzimmer mit Couch (verwandelbar in einen vollwertigen Schlafplatz 140 x 200). Sat-TV, komplette Einbauküche mit Mikrowelle, Kühlschrank inkl Gefrierfach und Kaffeevollautomat, Duschbad mit WC, 1 SZ ...

ca. 2,0 km entfernt

Ferienwohnung (Betrieb)

91286 Obertrubach, Am Kohlberg 11 + 13

Ferienhaus AmSonnhang

Ferienhaus, liebevoll und gemütlich eingerichtet, ruhig gelegen, 2 SZ, Vollausstattung, Kaminofen, überdachter Balkon und Terrasse, Kinderermäßigung.  

ca. 2,0 km entfernt

Ferienhaus (Betrieb)

91286 Obertrubach, Am Kohlberg 31

FȚȚȚȚ

Ferienhaus MONTI

Komfortable, gemütliche Ferienwohnung in Waldnähe, ruhig und sonnig gelegen. 

ca. 2,1 km entfernt

Ferienwohnung (Betrieb)

91286 Obertrubach, Hundsdorfer Weg 21

FȚȚȚȚ

Ferienwohnung Brütting Bettina

Herzlich Willkommen in unserem Familienbetrieb.

ca. 2,2 km entfernt

Gastro | Gästehaus | Gasthof

geschlossen (öffnet 11:00 Uhr)

91286 Obertrubach, Bergstr. 1

Gasthof Pension Fränkische Schweiz

Weitere Tipps in der Nähe

Kurs Mobile Sicherungen. Neben Klettern üben wir das Legen von mobilen Zwischensicherungen beim Vorstieg zur besseren Absicherung - Klemmkeile, Friends, Sanduhr, etc. Voraussetzungen: Selbstständiges Klettern und sicheres Beherrschen der Sicherungstechnik. Ort: Fels bei Bärnfels, Treffpunkt am Fe...

ca. 0,1 km entfernt

Sportveranstaltung

91286 Obertrubach, Bärnfels

Kurs Mobile Sicherungen

Sa., 09.07.2022

Schnupperklettern am Fels mit dem DAV Bayreuth

ca. 0,1 km entfernt

Sportveranstaltung

91286 Obertrubach, Bärnfels

Schnupperklettern am Fels

Sa., 11.06.2022

Der Knopfstein befindet sich am Wanderweg zum Gründleinstal. Weiter auf dem Weg in Richtung Obertrubach gehts an der Steinstube vorbei, auch bekannte Kletterfelsen.

ca. 0,1 km entfernt

Landform

91286 Obertrubach, Bärnfels

Knopfstein Bärnfels

Los gehts auf eine Entdeckungsrunde mit Spielen, Rätseln und viel Spaß auf dem Naturlehrpfad bei Obertrubach. Wir streifen durchs Gelände, erkunden die Natur und werden zu echten Experten! Wer möchte, kann gerne seine Forscherausrüstung (Becherlupe, Fernglas) und vor allem gute Laune mitbringen! ...

ca. 0,1 km entfernt

Lehrveranstaltung

91286 Obertrubach, Ortsausgang von Obertrubach - Richtung Bärnfels (49.70000°N, 11.34633°E)

Ferienrunde für Familien

Di., 02.08.2022

Die Bärnfelswände sind zu erreichen über den Parkplatz bei der Kirche Bärnfels. Ein schmaler Kirchenweg führt ins Dorf. Beim Feuerwehrhaus gehts rechts in den Wald.

ca. 0,1 km entfernt

Landform

91286 Obertrubach, Bärnfels

Bärnfelswände

Bärnfels

ca. 0,2 km entfernt

Ort

91286 Obertrubach, Bärnfels

Bärnfels

Ca. 4 km lange Rundtour südlich von Bärnfels

ca. 0,3 km entfernt

Wander-Tour

Obertrubach

Paradiesweg

1:30 h 117 hm 116 hm 4,5 km sehr leicht

Ca. 3 km lange Tour nordwestlich von Bärnfels

ca. 0,3 km entfernt

Wander-Tour

Obertrubach

Um den Galgenberg

1:50 h 159 hm 159 hm 5,4 km sehr leicht

Kleine Rundwanderung um Bärnfels

ca. 0,3 km entfernt

Wander-Tour

Obertrubach

Durch Wiesen und Wälder

1:20 h 90 hm 92 hm 4,1 km leicht

Eintritt: Eintritt frei

ca. 0,3 km entfernt

Veranstaltung

91286 Obertrubach, Bärnfels-Kirchenweg

Bärnfelser Advent

So., 11.12.2022

Der Fränkische-Schweiz-Verein Bärnfels lädt herzlich zum Johannisfeuer ein.
                    Eintritt: Eintritt frei

ca. 0,4 km entfernt

Veranstaltung

91286 Obertrubach, Bärnfels Hauptstr. 17

Johannisfeuer FSV Bärnfels

Fr., 24.06.2022

Sportlerkerwa von Freitag 29.07.2022 bis Montag 01.08.2022
                    Eintritt: Eintritt frei

ca. 0,4 km entfernt

Veranstaltung

91286 Obertrubach, Bärnfels Hauptstr. 17

Sportlerkerwa Bärnfels

Fr., 29.07.2022

Sportlerkerwa von Freitag 29.07.2022 bis Montag 01.08.2022
                    Eintritt: Eintritt frei

ca. 0,4 km entfernt

Veranstaltung

91286 Obertrubach, Bärnfels Hauptstr. 17

Sportlerkerwa Bärnfels

Sa., 30.07.2022

Das könnte Dir auch gefallen

Die Burgruine Neideck ist heute ein Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91346 Wiesenttal, Burgruine Neideck

Burgruine Neideck

Ruine aus dem 12. Jahrhundert.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91286 Obertrubach, Wolfsberg

Burgruine Wolfsberg

Ersterwähnung des Burgnamens

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91278 Pottenstein, Leienfels

Burgruine Leienfels

Ersterwähnung des Burgnamens

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91278 Pottenstein, Leienfels

Burgruine Leienfels

Gegenüber der Burgruine Neideck finden Sie die Überreste der Ruine Streitburg. Erster Burgherr war Anfang des 12. Jh. Walter de Stritberg.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Aussichtspunkt/-turm

jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

91346 Streitberg, Streitburg

Ruine Streitburg

Nahe beim Höllenstein liegt der Aussichtspunkt mit Hütte.
Der Signalstein ist als markanter Aussichtsfelsen bekannt.
Auf einer in das Ailsbachtal hinausragenden Felsspitze liegt die Burg Rabenstein. Hier finden Sie dank der herrlichen Prunksäle den idealen Rahmen für Ihre Hochzeit, Familien- und Firmenfeier jeder Größe. In direkter Nachbarschaft liegt die Burgschenke, die Klaussteinkapelle, die Falknerei und die Sophienhöhle

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude

geschlossen

95491 Ahorntal, Rabenstein 33, Rabenstein

Burg Rabenstein

Die Ehrenbürg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Fränkischen Schweiz.

Aussichtspunkt/-turm

91356 Kirchehrenbach, Walberla

Ehrenbürg (Walberla)

Der Hohlenstein oder Höllenstein ist zu erreichen über den Wanderweg roter Ring und hat eine mächtige Durchgangshöhle.Einstieg ist der Parkplatz gegenüber Kletter-Infozentrum.

Höhle | Landform | Aussichtspunkt/-turm

91286 Obertrubach, am Wanderweg roter Ring

Höllenstein

Naturpark-Infozentrum Fränkische Schweiz - Frankenjura … damit wir uns kennen lernen!

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Museum | Naturinformation

geschlossen (öffnet 08:30 Uhr)

91346 Muggendorf, Bahnhof

Naturpark-Infozentrum

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit ist das Wahrzeichen Gößweinsteins. Dieses monumentale Gotteshaus, dessen beide Türme majestätisch ins Land grüßen, bildet zusammen mit seiner Wallfahrt das religiöse Zentrum der Fränkischen Schweiz.

Kirche | Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude

geschlossen (öffnet 08:00 Uhr)

91327 Gößweinstein, Balthasar-Neumann-Str. 2

Basilika Gößweinstein

Jährlich am 3. Januar findet die Lichterprozession anlässlich des kirchlichen Brauchtumsfestes „Ewige Anbetung

91286 Obertrubach, Teichstr. 5

Beschluss der Ewigen Anbetung in Obertrubach

Am 6. Mai 2018 hat die Gemeinde Obertrubach, vertreten durch Bürgermeister Markus Grüner, ein neues nachgebildetes Allianzwappen an der Aufgangseite angebracht.Mit einem Festakt hat die Gemeinde Obertrubach, zusammen mit der Bärnfelser Ortsgruppe des Fränkische Schweiz Verein das neu gestaltete Allianzwapper derer von Egloffstein/Haller vorgestellt.Enthüllt wurde es von einem der Nachfahren, Bertold, Freiherr von Haller zu Hallerstein, der in Großgründlach zu Hause ist. Er sprach ein Grußwort und ging dabei auf die Nachkommen seiner Familie ein. Sie entstammt einem Nürnberger Patriziergeschlecht, weshalb sie im Mittelalter dem Machtzentrum Nürnberg angehörten.Umrahmt wurde die Feier durch die Singgruppe des Fränkische Schweiz Vereins Bärnfels.Das Wappen zierte die Außenmauer der ehemaligen Bärnfelser Burganlage und weist darauf hin, dass die Burg Ende des 15. Jahrhunderts anlässlich der Heirat Gerhaus Haller von Hallerstein und Georg IV von Egloffstein, aus der Gaillenreuther Linie beiden Adelsgeschlechtern Eigentum erstellt wurde.Gertraud oder Gerhaus Haller, Tochter des Nürnberger Patriziers Erhard Haller, der wiederum in Rom 1433 den Ritterschlag erhalten hat und sich seither Freiherr Haller von Hallerstein nennen darf, heiratete laut Burgenforscher Hellmut Kunstmann, Georg IV. von Egloffstein aus dem Gaillenreuther Zweig der Familie und bewohnte die um 1330 erbaute Burg.Die Anlage, die zeitweise sogar aus zwei Burgen bestand, wurde im Bauernkrieg 1525 verbrannt. Obwohl die Eigentümer entschädigt wurden, hat man die Wehranlage nicht mehr aufgebaut. Sie geriet schließlich an das Bistum Bamberg und mit der säkularisation ab 1802 an den bayerischen Staat, der die Burg 1871 verkaufte. Ein Teil geriet in den Besitz des Nürnberger Apothekers Kleemann, der die Burgruine vor dem Verfall bewahrte. 1969 renovierte die Fränkische Schweiz Ortsgruppe Bärnfels die Ruine, die jetzt im Besitz der Familie von Egloffstein ist.Vor dem zweiten Weltkrieg war es an der Auffahrt zur Burg, am Haus in Bärnfels Nr. 13 angebracht. Es war Wind und Wetter ausgesetzt und deshalb stark verwittert. 
Hoch über dem Wiesenttal und dem malerischen Gößweinstein ragt die majestätische Burg Gößweinstein in den Himmel

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude

geschlossen

91327 Gößweinstein, Burgstraße 30

Burg Gößweinstein

Das uralte Stammschloss der Freiherrn von Egloffstein überragt auf steilem Fels den gleichnamigen Ort, dessen malerische Häusergruppen sich terrassenförmig an den Hang schmiegen.
1000-jährige Burg in schöner Lage mit traumhaften Blick über das Felsenstätdchen Pottenstein. 
Auf einer Rundwanderung durch den Wildpark Hundshaupten bei Egloffstein schlendern Sie vorbei an Zwergziegen, Alpakas, Waschbären und vielen anderen Wildtieren. Entlang eines Bachlaufs wandern Sie durch die felsige Kulisse vorbei an hohen Buchen, Fichten und Ahornen und erklimmen dabei einige Höhenmeter. Wunderschöne Ausblicke auf das nahegelegene Bergschloss und die Landschaft des Trubachtals lassen die Anstrengungen des Aufstiegs gleich vergessen.

Zoo

geschlossen (öffnet 09:00 Uhr)

91349 Egloffstein, Hundshaupten 62

Wildpark Hundshaupten

Die Fränkische Schweiz liegt an der Burgenstraße, die zu den traditionsreichsten Ferienstraßen in Deutschland zählt. Unter dem Motto „Erleben Sie eine Zeitreise“ verbindet sie auf ihrem Weg von Mannheim nach Bayreuth rund 60 Burgen und Schlösser und berührt dabei international bekannte Reiseziele wie Heidelberg, Rothenburg ob der Tauber, Nürnberg, Bamberg und die Fränkische Schweiz.
Der Erlebnispark Schloss Thurn in Heroldsbach vereint familienfreundliche Fahrattraktionen, fesselnde Liveshows und weitläufige, schattige Grünanlagen abseits des Trubels.

Freizeitpark | Park | Spielplatz | Zoo

geschlossen

91336 Heroldsbach, Schlossplatz 4

Erlebnispark Schloss Thurn mit Fledermaus-Zentrum

Das Kletter-Infozentrum (KIZ) - die Informationsstätte für Kletterer und solche, die es werden wollen!

Kletterschule | Naturinformation

91286 Obertrubach, An der St2260 Richtung Egloffstein

Kletter-Infozentrum Obertrubach

Führung/Sightseeing

91349 Egloffstein, Felsenkellerstr. 20

Ortsführung Egloffstein

91349 Egloffstein, Ortsteil Bieberbach, Bieberbach

Osterbrunnen in Bieberbach

Jährlich am 6. Januar (Dreikönigstag) werden in Pottenstein zum Beschluss der Ewigen Anbetung tausende von Besuchern erwartet.

91278 Pottenstein, Forchheimer Str.

Beschluss der Ewigen Anbetung in Pottenstein

Die Hohle Kirche ist eine Durchgangshöhle. Zu erreichen ist sie über den Zugang zum Burggraf oder auf dem Wanderweg grüner Ring um Untertrubach.Von der Hohlen Kirche hat man einen fantastischen Blick in das untere Trubachtal.
Die Fraischgrenze ist eine alte Gerichtsgrenze aus dem Jahr 1607.
Entdecken Sie das Wildgehege im Veldensteiner Forst! Es wartet ein Naturerlebnis der besonderen Art auf Sie. Erleben Sie mit Ihrer Familie einen entspannten und erlebnisreichen Tag. 

Zoo

geschlossen (öffnet 09:00 Uhr)

91257 Pegnitz, Forsthaus Hufeisen 1

Wildgehege Hufeisen

Besuchen Sie das beliebte und familienfreundliche Erlebnisfreibad (beheizt) in Ebermannstadt, im Ortsteil Rothenbühl.

Freibad/Hallenbad

geschlossen (öffnet 09:00 Uhr)

91320 Ebermannstadt, Weichselgarten 2

Freibad EbserMare

Ein Besuch im Kletterwald Pottenstein ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Insgesamt erwarten die Besucher (ab 4 Jahre) 12 Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
Eine der schönsten und größten Rodelanlagen in Bayern. Neben dem Frankenbob und Frankenrodel gibt mit dem Hexenbesen, Skywalk und Höhenerlebnisweg viele weitere Spaßmöglichkeiten - vor allem für Kinder. Der reinste Freizeitpark

Freizeitpark | Gastro | Spielplatz | Rodeln | Aussichtspunkt/-turm

geschlossen (öffnet 10:00 Uhr)

91278 Pottenstein, Am Langen Berg 50

Erlebnisfelsen Pottenstein (Sommerrodelbahnen, Skywalk, Hexenbesen u.v.m.)

Geeignet für Kinder von 1-12 Jahren.Schatten vorhanden.

Spielplatz

91362 Pretzfeld, Hagenbach 46, Hagenbach

Kinderspielplatz Hagenbach

Geeignet für Kinder von 1-12 Jahren.Schatten vorhanden.

Spielplatz

91362 Pretzfeld, Unterzaunsbach 23 A, Unterzaunsbach

Kinderspielplatz Unterzaunsbach

Eine kleine Ausstellung über das Leben des fränkischen Ritter-Dichters Wirnt von Gräfenberg

Museum

91322 Gräfenberg, Bahnhofstrasse

Ritter Wirnt Museumsstübchen

Im ehemaligen Mesnerhaus aus dem 18. Jh. liegt das erste Wallfahrtsmuseum der Erzdiözese Bamberg eingebettet in dem

Museum

geschlossen

91327 Gößweinstein, Balthasar-Neumann-Str. 4

Wallfahrtsmuseum

Das Heimatmuseum gibt in den anschaulich und übersichtlich gestalteten Räumen Einblicke von der Erd- bis zur Stadtgeschichte von Ebermannstadt. 

Museum

geschlossen

91320 Ebermannstadt, Bahnhofstr. 5

Heimatmuseum Ebermannstadt

Geeignet für Kinder von 1-12 Jahren.

Spielplatz

91362 Pretzfeld, Wannbach 42, Wannbach

Kinderspielplatz Wannbach

Das

Museum

91083 Baiersdorf, Judengasse 11

Meerrettich-Museum

Die Kaiserpfalz - ein fürstbischöfliches Schloss!

Museum

geschlossen

91301 Forchheim, Kapellenstr. 16

Pfalzmuseum in der Kaiserpfalz

Die Trubachquelle ist eine Karstquelle. In früheren Nachweisen war die Quelle im sog. Heidegründlein, oberhalb der Kirche erwähnt.