Museen in der Fränkischen Schweiz | Urlaub in Franken
Trubachtal Mobile Icon

Navigation

Über Google+ teilen!

Auf Entdeckertour in unseren Museen und Sammlungen

Die Museumslandschaft der Fränkischen Schweiz ist so vielfältig wie die Region selbst!

Wo die Bassgitarre von Paul McCartney zu Hause ist und Levi Strauss geboren wurde – Die Fränkische Schweiz zieht Sie mit ihrer unerwartet vielfältigen Museumslandschaft in den Bann – weit mehr als eine Schlechtwetter-Alternative!

Egal, ob es draußen regnet oder stürmt, nach einer Wanderung oder Fahrradtour – die Museen in der Region zwischen Bamberg, Nürnberg und Bayreuth haben eine Menge zu bieten und runden Ihren Urlaub in Franken mit interessanten Fakten zum Erholungsgebiet perfekt ab.

Museen rund ums Trubachtal gibt es viele, da ist das Turmuhrenmuseum und das Ritter-Wirnt-Museumsstübchen in Gräfenberg.
Besuchen Sie in Egloffstein das "Kleine Mühlenmuseum" in der Historischen Egloffsteiner Mühle oder die Burg Egloffstein, in der der Burgherr, Freiherr von Egloffstein, selbst durch die alten Gemäuer führt. Uralt und nur von aussen zu betrachten sind die zahlreichen Mühlen des Trubachtales, sie sind ein wichtiges Zeugnis aus vergangenen Zeiten.
Im Eglfofsteiner Ortsteil Bieberbach können Sie die Heimat erleben, im Wongersch-Stodl, einer privaten Sammlung, ist vieles aus früheren Zeiten zu sehen. In Obertrubach zeugt die Gedenkstätte Steinzeitsiedlung von Funden aus der Steinzeit.
Entlang der Fraischgrenze in Obertrubach wurden 1607 nach jahrzehntelangen Grenzstreitigkeiten über 20 Grenzsteine gesetzt, die zu den schönsten in ganz Franken zählen. Erkunden Sie diese Grenze bei einer Wanderung entlang des Fraischgrenzweges aus vergangener  Zeit. Leider wurde das beliebte Motorradmuseum in Möchs, das 150 fahrbereite Motorräder beherbergt, aus Altersgründen geschlossen.

Selbstverständlich gibt es in der Region noch viele weitere interessante Museen wie zum Beispiel das Scharfrichtermuseum in Pottenstein, das Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld oder das Deutsche Kameramuseum in Plech. 14 Museen haben sogar den Verbund „Museen der Fränkischen Schweiz“ ins Leben gerufen, der Sie mit Kulturpauschalen, Führungen und Veranstaltungen durch die vielfältige Museumslandschaft begleitet.m Meerrettich-Museum in Baiersdorf dreht sich zum Beispiel alles um die aromatische Wurzel, die in der Fränkischen Schweiz eines der größten Anbaugebiete in Deutschland gefunden hat. Mit Hilfe von eigens angefertigten Texttafeln, Schaubildern, Exponaten und Filmen informiert das „schärfste Museum der Welt“ über Geschichte, Anbau, Verarbeitung und Verwendung des Meerrettichs. Im Museumsladen können Sie dann auch vielerlei Produkte mit der magischen Wurzel für zu Hause mitnehmen.

In Buttenheim besuchen Sie das Levi Strauss Museum. Wissen Sie, dass der Jeans-Erfinder in dem kleinen Ort geboren wurde, bevor er in die USA auswanderte? Im restaurierten Geburtshaus können Sie die Stationen seines Lebens nachempfinden: vom Sohn eines armen fränkischen Hausierers zum Konzernchef in San Francisco. Natürlich wird auch ein Einblick in die Entwicklung des berühmten Beinkleides von den „waist overalls“ der Goldgräber Kaliforniens bis hin zu den „vintage jeans“ gewährt.

Auch das Geigenbaumuseum in Bubenreuth sollten Sie sich nicht entgehen lassen. In der Nachkriegszeit ist die kleine Gemeinde zur europäischen Metropole des Saiteninstrumentenbaus aufgestiegen. Es waren Bubenreuther Instrumente, die an ganz prominenter Stelle in allen Genres zum Einsatz kamen. Mit Hilfe von Exponaten, Bildern, Dokumenten und Musikhörbeispielen reisen Besucher durch die Geschichte der verschiedenen Musikstile des 20. Jahr­hunderts. Eine alte Geigenbauwerkstatt und besondere Ausstellungsstücke wie die Bassgitarre von Paul McCartney oder die kleinste bespielbare Gitarre der Welt komplettieren die Sammlung.

Erkundigen Sie sich gleich hier über die Öffnungszeiten Ihres Lieblingsmuseum!

Landmark Or Historical Building | Museum

Allianzwappen Haller Egloffstein

Obertrubach, Bärnfels-Dorfstraße 38

Am 6. Mai 2018 hat die Gemeinde Obertrubach, vertreten durch Bürgermeister Markus Grüner, ein neues nachgebildetes Allianzwappen an der Aufgangseite angebracht.Mit einem Festakt hat die Gemeinde Obertrubach, zusammen mit der Bärnfelser Ortsgruppe des Fränkische Schweiz Verein das neu gestaltete Allianzwapper derer von Egloffstein/Haller vorgestellt.Enthüllt wurde es von einem der Nachfahren, Bertold, Freiherr von Haller zu Hallerstein, der in Großgründlach zu Hause ist. Er sprach ein Grußwort und ging dabei auf die Nachkommen seiner Familie ein. Sie entstammt einem Nürnberger Patriziergeschlecht, weshalb sie im Mittelalter dem Machtzentrum Nürnberg angehörten.Umrahmt wurde die Feier durch die Singgruppe des Fränkische Schweiz Vereins Bärnfels.Das Wappen zierte die Außenmauer der ehemaligen Bärnfelser Burganlage und weist darauf hin, dass die Burg Ende des 15. Jahrhunderts anlässlich der Heirat Gerhaus Haller von Hallerstein und Georg IV von Egloffstein, aus der Gaillenreuther Linie beiden Adelsgeschlechtern Eigentum erstellt wurde.Gertraud oder Gerhaus Haller, Tochter des Nürnberger Patriziers Erhard Haller, der wiederum in Rom 1433 den Ritterschlag erhalten hat und sich seither Freiherr Haller von Hallerstein nennen darf, heiratete laut Burgenforscher Hellmut Kunstmann, Georg IV. von Egloffstein aus dem Gaillenreuther Zweig der Familie und bewohnte die um 1330 erbaute Burg.Die Anlage, die zeitweise sogar aus zwei Burgen bestand, wurde im Bauernkrieg 1525 verbrannt. Obwohl die Eigentümer entschädigt wurden, hat man die Wehranlage nicht mehr aufgebaut. Sie geriet schließlich an das Bistum Bamberg und mit der säkularisation ab 1802 an den bayerischen Staat, der die Burg 1871 verkaufte. Ein Teil geriet in den Besitz des Nürnberger Apothekers Kleemann, der die Burgruine vor dem Verfall bewahrte. 1969 renovierte die Fränkische Schweiz Ortsgruppe Bärnfels die Ruine, die jetzt im Besitz der Familie von Egloffstein ist.Vor dem zweiten Weltkrieg war es an der Auffahrt zur Burg, am Haus in Bärnfels Nr. 13 angebracht. Es war Wind und Wetter ausgesetzt und deshalb stark verwittert. 

Historical railway | Museum | Sports Activity Location

Dampfbahn Fränkische Schweiz

Ebermannstadt, Bahnhofsplatz 1

Reisen Sie im Stil der 1960er Jahre in historischen Zügen durch die abwechslungsreiche Landschaft des Wiesenttals von Ebermannstadt bis Behringersmühle. Ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie, bei dem Sie die Fränkische Schweiz aus einer ganz neuen Perspektive kennenlernen.

Museum

Fränkische Schweiz-Museum

Pottenstein, Am Museum 5, Tüchersfeld

Das Fränkische Schweiz-Museum in Tüchersfeld gehört mit seinen umfangreichen regionalen Sammlungen zu den sehenswertesten Museen Frankens. Es ist untergebracht im sogenannten Judenhof, einem weltbekannten Gebäudeensemble unterhalb steil aufragender, markanter Felstürme.

Museum

Heimatmuseum Ebermannstadt

Ebermannstadt, Bahnhofstr. 5

Das Heimatmuseum gibt in den anschaulich und übersichtlich gestalteten Räumen Einblicke von der Erd- bis zur Stadtgeschichte von Ebermannstadt. 

Museum

Kleines Mühlenmuseum in Egloffstein

Egloffstein, Talstraße 10

Kleines Mühlenmuseum in Egloffstein

Museum

Levi-Strauss-Museum

Buttenheim, Marktstr. 31-33

Jeder kennt sie, jeder trägt sie - Jeans. Durch den Franken Löb Strauss erlangte sie Weltruhm - und wurde zum Kultobjekt. Levi‘s!

Museum

Meerrettich-Museum

Baiersdorf, Judengasse 11

Das "schärfste" Museum der Welt! Erhalten Sie einen Einblick in die traditionelle Meerrettichfabrikation in unserem Museum! Besuchen Sie das Museum und erfreuen Sie sich an Geschichten und Dokumentationen rund um den Kren und an den scharfen Produkten im Museumsladen.

Landmark Or Historical Building | Museum | Nature information

Naturpark-Infozentrum

Muggendorf, Bahnhof

Naturpark-Infozentrum Fränkische Schweiz - Frankenjura … damit wir uns kennen lernen!

Museum

Pfalzmuseum Forchheim

Forchheim, Kapellenstr. 16

Die Kaiserpfalz - ein fürstbischöfliches Schloss!

Museum

Ritter Wirnt Museumsstübchen

Gräfenberg, Bahnhofstrasse

Eine kleine Ausstellung über das Leben des fränkischen Ritter-Dichters Wirnt von Gräfenberg

Landmark Or Historical Building | Museum

Steinzeitsiedlung in Obertrubach

Obertrubach, Obertrubach

Bei Grabungsarbeiten fand Professor Karl Gumpert aus Erlangen eine Steinzeitsiedlung aus dem Mesolithikum (Jäger und Sammlerzeit) um 8000 vor Christus.

Museum

Turmuhrenmuseum

Gräfenberg, Kasberger Str. 16

Eine in Deutschland wohl einzigartige Sammlung alter Turmuhren ist in Gräfenberg im „Gerbersstodl“ zu sehen. 38 Exponate aus 5 Jahrhunderten wurden liebevoll restauriert und wieder gangbar gemacht.

Museum

Wallfahrtsmuseum

Gößweinstein, Balthasar-Neumann-Str. 4

Im ehemaligen Mesnerhaus aus dem 18. Jh. liegt das erste Wallfahrtsmuseum der Erzdiözese Bamberg eingebettet in dem "Heiligen Bezirk" und in engster Nachbarschaft zur großartigen Barockkirche von Balthasar Neumann.

Museum

Wongersch Stodl

Egloffstein, Bieberbach 45

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px Arial; -webkit-text-stroke: #000000}span.s1 {font-kerning: none}"Wongersch Stodl" – bei uns daham wie´s früher wor. Private Sammlung aus früheren Zeiten und der Heimat